Free counter and web stats

23.12.2008

Artgerechte Legehennenhaltung

Noch befindet sich der neue Stall der Familie Haas in Sulzbach, Nähe Eggenfelden, in der Rohbauphase, aber die ersten Bio-Legehühnchen scharren im Aufzucht-raum schon nach Futter. Wenn alles nach Plan verläuft werden sie Anfang August in den komfortablen Neubau umziehen. 



Auf dem Massinger Geflügeltag von Biokreis und CW Öko Ei im Februar 2007 hatte Reinhard Haas Feuer gefangen. Die Bio-Legehennenhaltung war für den jungen Landwirt die ideale Alternative zur zeitaufwändigen Milchviehhaltung. 



Die vorgestellte Bio-Haltung der Erzeugergemeinschaft CW Öko Ei überzeugte ihn derart, dass er sich nun sogar an einen Stallneubau wagte. Nach dem üblichen Procedere: Planung, Eingabe, Genehmigung, konnte im April mit dem Bau begonnen werden. Auf einer Fläche von 27 x 29 Metern wurde die Bodenplatte für den Stall gegossen, der demnächst in getrennten Abteilen zwei Herden von maximal 3.000 Legehennen aufnehmen wird. 




Die zahlreichen und breiten Öffnungen hin zum Grünland sind in dieser Grundkonzeption bereits angelegt. Die Höhe des Stallraums wird 3,50 Meter betragen. Der großzügige Wintergarten wird fast die gesamte Gebäudelänge einnehmen. Wirtschaftsräume im vorderen Teil des Stallgebäudes bieten unter anderem Platz für die weitere Bearbeitung der frisch gelegten Eier. Alle Eier der Erzeuger-gemeinschaft CW Öko Ei werden noch im Stall geprintet. 

Demnächst wird man nun die Inneneinrichtung in Angriff nehmen. Für eine Aufstallung nach Erzeugergemeinschaftsrichtlinien muss dabei jede Herde eine eigene Ver- und Entsorgungseinheit haben. Daher wird Reinhard Haas den neuen Stall mittig trennen und zwei Anlagen mit jeweils eigenen Futter- und Wasserkreisläufen sowie eigenen Entmistungs- und Eiersam-melantrieben installieren lassen. Während für den Stall-Rohbau eine ortansässige Holzbaufirma beauftragt wurde, zeichnet für den Innenausbau die Firma Volito verantwortlich, die bereits Neubauten anderer Erzeugergemeinschaftsmitglieder ausgestattet hat. 

Die Erzeugergemeinschaft CW Öko Ei GmbH hat mit ihrer Marke "Die Biohennen" zur Zeit bundesweit den höchsten Standard in der Hühnerhaltung und Eierproduktion. In 23 bäuerlichen Familienbetrieben finden sich insgesamt über 70.000 Hühner in artgerechter Haltung (Stall - Wintergarten - Grünland).Betriebe unter www.diebiohennen.de/01betriebe/01betriebe.php einzusehen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer