Free counter and web stats

09.01.2009

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin, oder: Die große Vorbereitungstour!

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin, oder: Die große Vorbereitungstour!
Nächste Woche geht's los auf große Fahrt - "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin"! Das Deutsche Traber Derby steht auf der Rennbahn in Berlin-Mariendorf an, und wie so viele andere Bayern, sind wir natürlich auch mit von der Partie, wenn dieses wichtigste Ereignis im deutschen Trabrennsport über die Bühne geht.

Klar, dass auch unsere Biene mitfahren darf - sie ist schließlich ein richtiger Rennbahnhund! Das bedeutet, dass sie sich nicht nur tierisch wohl auf sämtlichen Bahnen dieser Erde fühlt, sondern, dass sie auch jeder kennt und liebt - zumindest in Bayern. Es gibt sogar (hundelose) Leute, die nehmen extra ein Leckerli mit, um unserer Biene eine Freude zu machen!

Apropos Leckerli. Vor so einer Fahrt ist natürlich noch eine große Besorgungstour angesagt. Schließlich haben nicht nur Mann und Frau von Welt Gepäck, sondern auch die Hundedame von Welt! Was im Klartext bedeutet: Die Utensilien, die unser Mix-Mädel braucht, nehmen ungefähr zwei Drittel unseres Kombi-Kofferraums ein, und wir quetschen unsere kleine Mini-Reisetasche dann in die gerade noch vorhandene Lücke.

Denn so eine Hundereise verlangt eine Menge Proviant. So sind wir heute Bienes Lieblingsbeschäftigung nachgegangen: SHOPPING!! Und zwar im Tierfachgeschäft um die Ecke! Dort dürfen brave Hunde an der Leine mit, und mein Mausi schnüffelt sich dort begeistert von Regal zu Regal, immer wieder im Blickkontakt mit mir ("Frauchen, kaufen wir das??"), um dann spätestens an der Kasse den immer gut gefüllten Napf am Eingang zu plündern (Maus kriegt ja daheim nix). Bis es soweit war, hat es aber ganz schön gedauert, gut geplant ist schließlich halb gewonnen. Was braucht man alles für so eine Städtetour mit Hund? Nun, in ein mega-schickes Schweizer Halsband mit passender Leine haben wir ja schon vor ein paar Wochen investiert (siehe gesonderter "Chaoten auf 4 Pfoten"-Blog!), so dass es sich eigentlich nur noch um die kulinarischen Köstlichkeiten drehen sollte. Denn während Frauchen und Herrchen lecker Berliner Weiße mit Schuss sowie ein hoffentlich köstliches Buffet auf der Rennbahn genießen, soll auch unsere Biene nicht wie ein Hund leben.

Also ab zu den Leckerlis, wo Biene schon mal probeschnüffelte. Da Frauchen gesundheitsbewusst ist (naja, zumindest was den Hund betrifft!), landeten schon mal die konservierungsstoff- und zuckerfreien Natur-Guttis mit Entengeschmack (hmmmm!) im Körbchen, dazu noch zwei Tüten mit bunt gemixten Leckerlis, die man vorher abwiegen muss (welch ein Spaß!). Dazu brauchten wir natürlich noch Futter. Neben unserem herkömmlichen Trockenfutter brauchten wir noch feine Schälchen mit Nassfutter als Gaumenkitzler (sonst rutscht das Trockenfutter nicht) und luden unseren Korb voll.

Aber, das sollte noch nicht alles gewesen sein! Es gibt ja auch noch die Daheimgebliebenen: Unsere Buben, wie wir unsere beiden Katerlis Timmi und Vinzenz liebevoll rufen. Die werden gut versorgt von Nachbarn und meinen Eltern und bekommen, aus praktischen Gründen, die meiste Zeit Trockenfutter - das mögen die Herren der Schöpfung gerne, und es wird selbst bei Hitze nicht schlecht. Aber damit das Daheimbleiben ein wenig leichter fällt und auch der Besuch, der hin und wieder zum Streicheln und Liebhaben vorbei kommt, besonders freudig willkommen geheißen wird, mussten wir natürlich auch noch diese kleinen, feinen, exquisiten, schon fast unbezahlbaren Aluschälchen mit Katzenfutter, das aussieht, als habe es der Fünf-Sterne-Koch gerade aus der Kasserole gezaubert, sein. Seht selbst, wie dieses Futter, das es nur dann und wann bei uns gibt, bei unseren Mäusen ankommt:



Da schauen sie immerhin noch fotogen in die Kamera, aber es geht auch anders, so nach dem Motto: Wer bringt den Kopf tiefer in den Napf? Seht selbst:



Ja, so eine Einkaufstour bringt eigentlich immer nur überglückliche Fellnasen mit sich! Auch Biene, die zu Hause gleich einige für Berlin gekaufte Leckerli probenaschen durfte (man muss schließlich vorher ausprobieren, ob sie die überhaupt frisst - wer fährt schon ungeliebte Beute 600 Kilometer einfach umsonst hin und her?), war total begeistert. Noch dazu, weil Mausi, das eigentlich gar nicht sooo gern spielt (außer Ball auf der Wiese!) ein absolut herrliches Spielzeug bekam, dem Frauchen einfach nicht widerstehen konnte: Einen knallbunten, leicht (aber nicht penetrant!) quietschenden Seestern, den unser Püppi supergut ins Maul nehmen kann, was sie im Wohnzimmer auf der Stelle tat. Sie war hin und weg von unserer neuesten Errungenschaft, ich glaub, das Teil kommt mit nach Berlin (nehm ich eben nur ein Paar Schuhe mit ):



Soviel steht fest: Dieser Berlinfahrtvorbereitungseinkauf hat uns allen eine Menge Freude gemacht. Die Vierbeiner waren begeistert, und die Zweibeinerin ist's auch, wenn sich ihre Pelzis freuen! Und unsere Vorräte haben wir gründlich wieder aufgefüllt, ich glaub, das wird ein paar Tage reichen:



Ach übrigens: Bienes überdimensionaler Reisekorb (mit Leinen, Leckerli und Co.) ist schon gepackt. Mein Koffer leider noch nicht. Naja, irgendwann werden sich schon noch fünf Minütchen finden, um meine Siebensachen zu verstauen - viel passen ohnehin nicht mehr ins Auto, bei all dem Zeug, was unsere Biene in Berlin brauchen wird!



http://www.deinetierwelt.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer