Free counter and web stats

10.01.2009

BOS ist international

BOS ist international
In zahlreichen Ländern wie Dänemark, England, USA, Kanada, Schweiz, Schweden, Japan, Australien, den Niederlanden und Deutschland gibt es BOS Unterstüt- zerorganisationen, die die Projekte der BOS Founda- tion in Indonesien finanziell und logistisch unterstüt- zen.

In Indonesien findet jährlich ein Treffen aller BOS Un- terstützerorganisationen statt.

Die Dachorganisation BOS International wurde im Jahr 2006 gegründet, um die Arbeit von BOS weltweit zu vernetzen und die Zusammenarbeit, z.B. Öffent- lichkeitsarbeit, Fundraising und Kampagnen zu koor- dinieren.

BOS International entwickelt Fundraising-Programme, gründet und pflegt Kooperationen und fördert die Kommunikation sowie Transparenz der BOS-Projekte.



Auf Basis einer internationalen Vereinbarung kön- nen auch andere Organisationen Mitglied von BOS International werden und die Arbeit der BOS Foun- dation unterstützen.

Die Spendengelder der internationalen BOS Ge- meinschaft fliessen in die Projekte der BOS Foundation in Indonesien zum Schutz der Orang-Utans und des Regenwaldes auf Borneo

Bewusst handeln !
In unserem täglichen Leben gibt es viele Möglichkeiten, etwas zum Schutz der Orang-Utans und ihres Lebensraumes Regenwald beizutragen. Ein sensibler und bewusster Umgang mit der Natur ist dabei ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Auch Sie können persönlich zum Erhalt des Regenwaldes beitragen. Als Verbraucher haben Sie die Macht, das Produktangebot auf den Märkten mitzubestimmen - denn die Nachfrage bestimmt das Angebot. Als Konsument müssen Sie sich Ihrer Macht bewusst werden und sinnvoll von ihr Gebrauch machen.

Vorsicht ist bei folgenden Produkten geboten:

Palmöl

Wegen der international wachsenden Nachfrage nach Palmöl als "Biokraftstoff" werden die Regenwälder Südostasiens gezielt in Brand gesteckt und zerstört.

Das Öl wird in Heizkraftwerken verbrannt oder zu "Biodiesel" raffiniert. Indonesien ist der zweitgrößte Produzent von Palmöl.

Auch deutsche Firmen importieren große Mengen Palmöl zur Herstellung von Lebensmitteln wie Schokolade, Eis oder Chips, sowie als Zusatz für Cremes und Seifen, Wasch- und Reinigungsmittel. Häufig versteckt sich Palmöl unter Pflanzenöl bzw. Pflanzenfett.

Papier
Deutschland ist neben den USA und Japan der drittgrößte Papierverbraucher der Welt. Bei der Herstellung von Zellstoff aus Holz werden nicht nur riesige Waldgebiete zerstört, sondern auch Luft und Wasser verschmutzt, sowie ungeheure Mengen an Energie verbraucht.

Achten Sie auf den bewussten und sparsamen Umgang mit Papier. Kaufen Sie nur Recyclingpapier und achten Sie auf Umwelt-Siegel (z.B. "ÖKOPA" oder "Blauer Engel").

Tropenholz
Indonesien ist der weltweit größte Exporteur von Tropenholz. Für diese Hölzer wird Regenwald gerodet - mit ihm verlieren zahlreiche Tierarten ihren Lebensraum. Kaufen Sie Produkte aus heimischen Hölzern und achten Sie auf Zertifikate für eine ökologisch verträgliche und sozial gerechte Waldwirtschaft."Naturland" ist ein verlässliches Siegel für heimische Hölzer.

Vermeiden Sie bitte auch verarbeitete Tropenhölzer. Aus der gefährdeten Holzart Ramin werden bevorzugt u.a. Griffe für Werkzeuge und Besen hergestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer