Free counter and web stats

20.01.2009

Das Great Ape Projekt

Das Great Ape Projekt

Für- und Widerworte zur Idee der „Menschenrechte für Menschenaffen“


Überraschende Nachrichten aus Spanien brachten uns auf die Idee, das Thema „Great Ape Project“ in der Tierbefreiung aufzugreifen, ein Thema, das bisher aus unbekannter Ursache außen vor blieb. In Spanien nämlich debattiert man allen Ernstes über eine im Regionalparlament einstimmig beschlossene Gesetzesinitiative zur Aufnahme der „Menschenrechte für Menschenaffen“, die in ganz Spanien umgesetzt werden soll. Natürlich hat dieser Vorstoß über die Landesgrenzen hinaus hohe Wellen geschlagen, wie kann man denn auch den Gedanken ertragen, sich als Mensch auf einer Stufe mit Affen zu sehen. Klingt das nicht geradezu „affig“? Wir wollen uns hier aber nicht auf das Niveau der normalen speziesistischen Sprach- und Denkmuster herablassen, sondern uns ernsthaft mit der Frage beschäftigen, was dieser Vorstoß für den Befreiungskampf für alle nichtmenschlichen Tiere bedeuten könnte, sollte es denn in Spanien als erstes europäisches Land nach Neuseeland tatsächlich gelingen, den menschenähnlichen Individuen elementare Rechte zuzugestehen, oder wohl angemessener formuliert: zurückzugeben.


In Tierrechts- und Tierbefreiungskreisen ist das Great Ape Projekt auch ein heikles und umstrittenes Thema. Wird es auf eine neue Grenzziehung und eine Festsetzung auf den Aspekt der Menschenähnlichkeit hinauslaufen oder kann man es einen ersten Schritt zum respektvolleren Umgang mit „Anderen“ deuten? Bleibt es ein einseitiger Gesetzesklüngel oder wird es zum allgemeinen Bewusstseinswandel beitragen?

Dies sind berechtigte Fragen und wir haben zwei Autorinnen gewonnen, die Münchnerin Sina Walden und die Berlinerin Franziska Brunn, die uns ihre persönlichen Meinungen zu dieser Idee der „Menschenrechte für Menschenaffen“ differenziert und frei von einseitiger Schwarz-Weiß-Malerei darlegen. Wir sind ihnen beiden für ihre Beiträge sehr dankbar, und auch Thomas Schaldach, der uns die illustrierenden Bilder der sog. Menschenaffen aus dem Internet heraussuchte.

Wir sind gespannt, wie sich das Rad der Geschichte in Spanien und weltweit weiterentwickeln wird …

Privilegien für Menschenaffen? von Sina Walden lesen
http://www.tierbefreier.de/tierbefreiung/56/gap_walden.html

Wer wie wir ist, bekommt Rechte?! von Franziska Brunn lesen
http://www.tierbefreier.de/tierbefreiung/56/gap_brunn.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer