Free counter and web stats

26.01.2009

Die Falle, die Ermittlungen dauern an:

Die Falle
Die Ermittlungen dauern an:


Bisher unbekannte Täter legten auf der„Gänse- und Schweinewiese“ in Sickte ein so genanntes Fangeisen aus, in das ein Hund geriet und sich verletzte.
Der Pudelmischling war am Dienstagabend beim Gassigehen „verloren gegangen“ und in die ausgelegte Falle getreten. Eine Stunde musste er in dieser schmerzvollen Lage verbringen, bis ihn sein Herrchen fand und befreite. Die Verletzungen wurden von einem Tierarzt behandelt






Quelle: ots-Originaltext: Polizei Salzgitter, 10.03.2005


Tierquälerei: Katzen in Fallen gefangen

Am Freitag verschwand Maxi spurlos. Tierhalterin Erna Kirchner machte sich Sorgen. Erst einen Tag später erfuhr sie, was ihrer Katze widerfahren war: Das Tier war in einem der benachbarten Gärten in eine so genannte Schlagfalle getappt, die mit einer Kette im Boden verankert war. Der Bügel schnappte zu, direkt über der rechten Pfote. Maxi saß fest. In einer Lebendfalle neben der Garage hockte bereits ein eingeschüchterter Artgenosse, ein hellbrauner Mini-Tiger. Das Schreien der Katzen hörte am Sonnabend ein junger Mann. Er beschloss, nachzusehen, wo die verzweifelten Laute ihren Ursprung hatten und kletterte über den Zaun des Grundstücks. Dort entdeckte er die Katzen, alarmierte die Polizei und Erna Kirchner.

Quelle: Göttinger Tageblatt

Tierquälerei: Reiher in Falle

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz / Weilrod, Gemarkung Hasselbach/ Am Eichelbach

Eine aufmerksame Reiterin bemerkte bereits am vergangenen Wochenende in einem Fischteich einen Reiher, der in eine so genannte, verzahnte Tellertrittfalle geraten war. Der Vogel schlug wild um sich und schien qualvoll zu leiden. Die entschlossene Zeugin entschloss sich kurzerhand, das Tier aus seiner Notsituation zu befreien und einem Tierarzt zuzuführen. Letztgenanntem blieb nichts mehr übrig, als den Graureiher einzuschläfern, zumal der komplette rechte Ständer gebrochen und abgetrennt war.
Dem Anschein nach hat ein Unbekannter mit der Falle versucht, das Plündern des Teiches durch Vögel zu verhindern. Der Einsatz dieser Tellerfalle stellt jedoch einen Verstoß gegen das Tierschutz- sowie das Bundesnaturschutzgesetz dar
Die Ermittlungen des Kommissariats 24 (Umweltdelikte) der RKI Bad Homburg dauern an.

(gefertigt: Wilfried Kehraus, Polizeihauptkommissar ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen)

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer