Free counter and web stats

12.01.2009

Disney verzichtet auf Haifischflossensuppe

Disney verzichtet auf Haifischflossensuppe
Samstag, 25. Juni 2005

Nach heftigen Protesten von Umweltschützern aus aller Welt hat der Disney-Konzern seine Pläne aufgegeben, in Hongkong Haifischflossensuppe zu servieren.

Der Konzern liess verlauten, man sei nach gründlicher Prüfung zum Schluss gekommen, dass es keine ökologisch unbedenkliche Art gebe, an die in der Region als Delikatesse geltenden Haifischflossen zu gelangen. Daher werde das Gericht von der Menüliste für Hochzeitsbanketts genommen.

Haifischflossensuppe gilt in Hongkong als ein Ausdruck von Reichtum und wird traditionell bei Hochzeiten serviert. Umweltschützer prangern seit langem die ökologischen Folgen des Konsums und das brutale Vorgehen der Fischer an. In der Regel hacken sie den Haien lediglich die Flossen ab und werfen die sterbenden Tiere wieder zurück ins Meer.

Weiterhin werden jährlich Millionen von Haien wegen ihren Flossen oder für andere Verwendungszwecke abgeschlachtet. Besuche unsere Hai-Seite für mehr Informationen dazu und was du dagegen unternehmen kannst!!

Um was es ging
Boykott von Disney-Hongkong wegen Haifischflossen

Haifischflossensuppen könnten dem Disneyland Themenpark in Hongkong, der im September 2005 eröffnet werden soll, zum Verhängnis werden: Umweltaktivisten haben nämlich Wind davon bekommen, dass in den Restaurants des Parks die chinesische Spezialität verkauft werden soll und drohen mit Boykott. Die Gründe dafür liegen in der Tatsache, dass jährlich Millionen der Fische nur wegen dieser Spezialität getötet werden.

Shark-Finning, so wird das Fangen der Haie wegen ihrer Flossen genannt, ist grausam: Den Tieren werden bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten. Anschließend werden sie wieder ins Meer geworfen, wo sie qualvoll verenden. Experten haben schon erklärt, dass zahlreiche Haiarten deswegen vom Aussterben bedroht sind. Disney argumentiert den Verkauf der Spezialität damit, der chinesischen Kultur und Tradition einen Tribut zu zollen. In der chinesischen Gesellschaft werden Haifischflossen als spezielle Mahlzeiten bei Hochzeiten, runden Geburtstagen oder anderen Okkasionen serviert. Die Suppe gilt außerdem als Inbegriff für Luxus und Reichtum.

Haifischflossen sind fast geschmacklos, werden daher in einer speziellen Suppe gekocht, um Geschmack zu bekommen. In Hongkong haben bei einer Umfrage vier von zehn Chinesen zugegeben, regelmäßig Haifischflossensuppe zu konsumieren. Zwei Drittel der Befragten gaben an, es sei gerechtfertigt Haie nur wegen ihrer Flossen zu jagen. Umweltgruppen wie Greenpeace und der WWF warnen davor, dass die Zahl der jagenden Knorpelfische rasant abnimmt, da sie weltweit zu stark gejagt werden. Die Umweltgruppen fordern, dass Disney sofort reagiert und die Suppen von den Speisekarten nimmt. Sie fordern außerdem, dass die Menschen darüber aufklärt werden wie es um die Zukunft der Haie tatsächlich bestellt ist.

Disney hingegen argumentiert, dass die Suppe ein fixer Bestandteil im chinesischen Festbankett ist. Außerdem nehme der Unterhaltungskonzern Umweltfragen ernst. Daraufhin erklärten die Umweltaktivisten, dass sie zu einem globalen Boykott aller Disney-Produkte aufrufen werden, wenn auf Haifischflossensuppe bestanden wird.

Wir dagegen haben uns an dieser Stelle einmal erlaubt Micky zu finnen !







Besuche unsere Hai-Seite für mehr Informationen zum Thema Haie !
http://www.visiondive.com/sites/protection/german/hai.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer