Free counter and web stats

14.01.2009

Eine Samtpfote als Stubentiger ?

Eine Samtpfote als Stubentiger ?
Die Entscheidung ist nicht ganz einfach, und jeder Katzenhalter muss sich die Frage stellen, ob er seine Katze nach draußen lässt oder ob seine Samtpfote besser ein Stubentiger bleiben soll. Die Antwort darauf hängt von vielem ab, in ganz besonderem Maße aber von den Lebensumständen.

Wer in einer Wohnung im dritten Stock wohnt und eine Mieze als Haustier hat, der tut sich wahrscheinlich ganz schön schwer, diese nach draußen zu lassen. Der wird sich wahrscheinlich dafür entscheiden müssen, dass seine Katze kein Freigänger wird, sondern in den eigenen vier Wänden glücklich bleibt:

Gewöhnt man die Katze von Kindesbeinen an diese Umstände, dürfte es kein Problem geben, und die Mieze vermisst nichts. Am besten holt man sich ein junges Kätzchen und gewöhnt es an die Wohnungshaltung, oder aber man sucht sich im Tierheim einen waschechten Stubentiger aus, der noch nie draußen war. Aber gerade mit einer Wohnungskatze solltest Du ganz besonders viel spielen und schmusen, und auch sie braucht viel Platz und die richtigen Gegebenheiten, wie einen richtigen Platz für das Katzenklo und eine tolle Kratzbaum-Landschaft, um sich auch drinnen austoben zu können.

Vielleicht verbietet es auch das Verkehrsaufkommen, dass Du Deinen Liebling nach draußen lässt. Wer an einer viel befahrenen Hauptstraße wohnt, der sollte besser nicht auf das Glück vertrauen, dass Mieze schon nichts passieren wird. Lieber eine Katze, die nicht raus darf, als eine verletzte - oder gar noch schlimmer! - Katze! Überleg es Dir genau, ob Du das Risiko eingehen willst und kannst. Denn auch drinnen kann es eine Samtpfote wirklich supergut haben:



Wenn Du dagegen auf dem Land wohnst und einen schönen großen Garten hast, dann spricht nichts dagegen, dass Du Dein Kätzchen nach draußen lässt. Am besten gewöhnst Du es langsam an den Freigang und lässt es erst einmal den Garten erkunden, gemeinsam mit Dir:

Das wird bestimmt spannend für Deinen kleinen Tiger, wenn er mit Dir die grüne Umgebung erkunden darf!

Vergiss allerdings nicht: Wenn Deine Mieze nach draußen darf, solltest Du an den Zeckenschutz denken, damit die Katze rundum geschützt ist. Und Du solltest einen Freigänger öfter entwurmen als einen Stubentiger.

Ansonsten: Viel Freude mit Deiner Katze, egal, ob es ein Sofatiger oder ein Freigänger ist!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer