Free counter and web stats

24.01.2009

Erfolg: Keine exotischen Tiere bei Stars in der Manege 2008

Erfolg: Keine exotischen Tiere bei Stars in der Manege 2008

Bedanken Sie sich bei den Veranstaltern von "Stars in der Manege" für den Verzicht auf Elefanten, Löwen & Co.

Tiere im Circus Krone sind schlimmen Leiden ausgesetzt. Das bestätigen Behörden. Sie sprechen von gravierenden Mängeln in der Pferdehaltung durch viel zu kleine Boxen, von mangelnder Bewegung und von erheblichem Leiden. Bei den Elefanten bestätigen Experten schmerzhafte Arthritis, Abszesse oder eingeschränkte Durchblutung an Füßen und Nägeln, große Beulen an Ellenbogen oder stereotypes oder krankhaftes Weben, hervorgerufen durch eine unsachgemäße Haltung. Aber auch bei den Hunden, den Papageien, Schweinsaffen, beim Flusspferd oder Wildschwein-Eber gab es tierschutzrechtliche Beanstandungen. Gegen den Zirkus sind Gerichtsverfahren und Bußgeldbescheide anhängig.

All diese offiziellen Informationen haben wir den Veranstaltern von "Stars in der Manege", der Münchner Abendzeitung und dem Bayerischen Rundfunk zukommen lassen und sie gebeten, auf die Vorführung von exotischen Tieren während der Gala "Stars in der Manege" zu verzichten. Seit über 40 Jahren findet "Stars in der Manege" mit exotischen Tieren statt und wir Alle können es als großen Erfolg verbuchen, dass nun endlich mit dieser tierquälerischen Tradition gebrochen wird.

Am 26.11.2008 schreibt der Bayerische Rundfunk an PETA Deutschland e.V.:

>... "Heuer gehen wir noch weiter und verzichten gänzlich auf den Einsatz von Exoten - es wird demnach auch nicht zum Auftritt eines oder mehrere Elefanten kommen."…

Wir finden, dass dies ein sehr wichtiges, positives Signal in die richtige Richtung ist und für den Tierschutz von großer Bedeutung!



Bedanken Sie sich bei den Veranstaltern:
Die Veranstalter zeigen mit dieser Entscheidung Verantwortungs- und Mitgefühl gegenüber exotischen Tieren und sie tragen der aktuellen Stimmung des Zeitgeistes Rechnung. Es ist wichtig, dass Sie jetzt die Veranstalter in ihrer Meinung bestärken!

Verlag Die Abendzeitung
Chefredaktion
Arno Makowsky
Rundfunkplatz 4
80335 München
Telefon: 089 - 23 77 0
Telefax: 089 - 23 77 409


Bayerischer Rundfunk
PB Bayern & Unterhaltung
Thomas Jansing
Rundfunkplatz 1
80335 München
Telefon: 089 - 3806-8232

Weitere Infos:
Was Sie über Zirkus Krone wissen sollen


Liste der Empfänger:
Verlag Die Abendzeitung
Bayerischer Rundfunk

Persönliche Briefe zeigen immer den größten Einfluss. Sie können gerne den unten stehenden Text verwenden, Ihre Nachricht wird jedoch gewichtiger ausfallen, wenn Sie einen eigenen Text und Betreff einfügen.


Betreff:
Verzicht auf Elefanten, Löwen und Co., Dankeschön

Inhalt der Nachricht:


Sehr geehrter Herr Makowsky,
ich habe von PETA Deutschland e.V. erfahren, dass bei der Gala "Stars in der Manege 2008" keine exotischen Tiere mehr vorgeführt werden. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Mit dieser Entscheidung haben Sie Verantwortung und Mitgefühl gegenüber Tieren bewiesen und gleichzeitig dem Zeitgeist Rechnung getragen. Ich bitte Sie, dies auch in Zukunft zu tun.

Ich bin mir sicher, dass Sie auch die Beanstandungen der Behörden zu den Pferden und anderen Tieren ernst nehmen!

Besten Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Tierfreunde-Nord
http://www.goethe30169.eu/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer