Free counter and web stats

24.01.2009

Euthanasie: Die mitfühlende Option

Euthanasie: Die mitfühlende Option
Stand: Februar 2008



Wenn ihr tierlicher Begleiter sehr krank wird und ohne Hoffnung auf Genesung leiden muss und das Tier sein Leben auch nicht mehr zu genießen scheint, ist es vielleicht an der Zeit, ihrem Freund einen friedlichen Tod durch Euthanasie zu gewähren. Bitten Sie Ihren Tierarzt, ganz offen mit Ihnen über die Situation zu sprechen und sollten Sie Zweifel haben, holen Sie eine zweite Meinung ein. Verlängern Sie bitte auf gar keinen Fall das Leid Ihres Gefährten, nur weil Sie sich vor dem Loslassen fürchten. Oft kommt es vor, dass einfach zu lange gewartet wird und das Tier darunter leiden muss.

Wenn Ihr tierlicher Begleiter von Natur aus sehr nervös ist, sollten Sie in Betracht ziehen, ihm, ca. 2 Stunden vor dem vereinbarten Termin zum Einschläfern, eine vom Tierarzt verordnete Dosis Beruhigungsmittel zu verabreichen. Dadurch wird der Tierarzt in der Lage sein, die Injektion einem ruhigeren Patienten zu verabreichen. Auch Sie werden ruhiger sein, wenn sich Ihr Tier wohl fühlt. Es ist sehr wichtig, noch bis der Patient das Bewusstsein verliert, fröhlich und ausgeglichen zu sein.

Einige Tierärzte kommen auch zu Ihnen nach Hause, um das Tier dort und nicht in der Praxis einzuschläfern, was den Stress der Tiere, die leiden oder Angst haben, etwas mildern kann. Ansonsten sollten Sie in eine Tierklinik fahren und wenn möglich ein Familienmitglied oder einen Freund mitnehmen, der Sie moralisch unterstützen und nach Hause fahren kann. Falls nötig, bitten Sie das Klinikpersonal, ihnen beim Hineintragen Ihres Tieres zu helfen. Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken darüber, ob Sie den Körper Ihres Freundes lieber beerdigen möchten, als ihn in der Tierklinik zu lassen. Der Tierarzt Ihres Vertrauens wird Sie beraten.

Viele Leute möchten gerne bei Ihrem tierlichen Begleiter bleiben, wenn dieser ganz sanft mit einer Injektion Na-Pentobarbital, die in eine Vene ins Bein verabreicht wird, eingeschläfert wird. Das kann für das Tier sehr tröstlich sein. Sollten Sie jedoch zutiefst traurig oder nervös sein, sollten Sie versuchen, diese Gefühle vor Ihrem Freund zu verbergen. Es ist sehr wichtig, die Ruhe zu bewahren und beruhigend auf das Tier einzureden. Das Gehirn Ihres Begleiters hört wahrscheinlich sofort auf zu arbeiten, sein Herz kann allerdings unter Umständen noch einige Minuten lang weiter schlagen, da der Kreislauf von den Beruhigungsmitteln und/oder dem hohen Alter geschwächt ist. Ein gewissenhafter Tierarzt, wird den Herzschlag verfolgen, bis dieser erloschen ist. Sie werden niemals anzweifeln, dass Ihr Freund friedlich aus diesem Leben gegangen ist, wenn Sie dabei waren, um Ihm Lebewohl zu sagen.
http://www.peta.de/p1444/weiter.html

Und denken Sie bitte immer daran: es ist vollkommen normal, dass Sie und die überlebenden Tiere in Ihrer Umgebung zutiefst betroffen sein werden und dem Verlust und Tod Ihres Freundes nachtrauern. Bitte lesen Sie unser Faktenblatt zum Verlust eines tierlichen Begleiters – es kann Ihnen hoffentlich weiterhelfen. Auch das Buch „Der Verlust eines Hundes – und wie wir ihn überwinden“ von Elli H. Radinger (ISBN: 978-3-936188-38-7) kann Ihnen weiterhelfen. Trösten Sie sich auch damit, dass Sie alles getan haben, um das Scheiden Ihres Begleiters so schmerzfrei und friedlich wie möglich zu gestalten.

References
1) “HSUS Pet Overpopulation Estimates,” The Humane Society of the United States, last accessed 1 Dec. 2004.
2) Bill Baskervill, “Many Abandoned Animals Die in Taxpayer-Funded Gas Chambers,” Associated Press, 17 Jun. 2002.
3) American Veterinary Medical Association Panel, “2000 Report of the AVMA Panel on Euthanasia,” The Journal of the American Veterinary Medical Association, 188(2001):669-96.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer