Free counter and web stats

14.01.2009

Frutarier

Frutarier
Frutarier (auch Fruganer, Fructarier, Frutaner, Fruitaner, Terraner) sind Menschen, die sich einer bestimmten Ernährungsphilosophie verschreiben. Aufgrund des Verzichts auf vielfältige Nahrungsmittel wird diese Form der Ernährung oft mit Unverständnis betrachtet, da sie als ernährungsphysiologisch ungesund erscheint.

Frutarier ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Produkten, die die Natur ihrer Ansicht nach "freiwillig" zum Verzehr hergibt, und die nicht die Zerstörung der Pflanze zur Folge haben, wie etwa Obst, Nüsse, Samen, Getreide, Beeren, Tomaten, Bohnen, Erbsen etc. Ausdrücklich nicht dazu gehören Wurzel-, Knollen-, Blatt- oder Stängelteile wie bei Kartoffel, Rübe, Lauch oder Spinat. Frutarier sind damit eine in der Wahl der Lebensmittel besonders eingeschränkte Untergruppe der Veganer.

Die Motivation kann ethisch sein (es soll keinem Lebewesen, auch nicht den Pflanzen, das Leben genommen werden), oder aber die Suche nach einer naturnahen, ursprünglichen Ernährungsform des Menschen, wie sie vor Ausbreitung der Landwirtschaft möglicherweise praktiziert wurde (siehe Steinzeiternährung), wobei damals wohl Wurzeln und Knollen wichtig waren, wie auch an Grabstock-Funden belegbar ist.

Süße Früchte, die die Samen enthalten, werden zu dem Zweck gebildet, dass diese von Tieren verzehrt werden. Nach der Verdauung wird ein Teil der Samen wieder ausgeschieden und verbreitet, was der Pflanze nützt. Einige Pflanzensamen werden sogar erst keimfähig, nachdem sie den Darm eines Tieres passiert haben. Diese Art der Verbreitung wird als Endochorie bezeichnet und kommt der frutarischen Philosophie entgegen. Eine Endochorie beim Menschen würde die Abgabe bzw. Ausbringung des Kotes in die Umwelt erfordern, was den heutigen hygenischen Standards widerspricht.

Steve Jobs, der Gründer der Computerfirma Apple, war in den 70er Jahren Frutarier und kam so nach eigener Aussage auf die Idee, seine Firma "Apple" zu nennen.

Siehe auch

Vegetarismus
Rohkost

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer