Free counter and web stats

25.01.2009

GRÜNE JUGEND goes G8: Moblisierung gegen den G8-Gipfel!

GRÜNE JUGEND goes G8: Moblisierung gegen den G8-Gipfel!
24.05.2007: Hier die wichtigsten Termine der GRÜNEN JUGEND für den Protest gegen den G8-Gipfel (6. bis 8. Juni in Heiligendamm bei Rostock). Für uns stellt die G8 ein undemokratisches, nicht legitimiertes, ausschließendes und intransparentes Gremium dar. Wir glauben den bloßen schönen Worten nicht, wir wollen ehrliche und nachhaltige Taten sehen. Daher: Auf nach Heiligendamm!

Die Reichen und Mächtigen haben sich selbst dazu berufen, die Weltgeschicke zu lenken ohne dabei andere Länder als gleichberechtigte PartnerInnen anzuerkennen. Die Politik der G8 ist für viele Menschen im Süden nicht glaubwürdig und führt zu einem weiteren Verlust des Ansehens der Demokratie. Anstelle der Abstimmung der reichsten Staaten über weltpolitische Themen braucht es großes und vor allem ehrliches Engagement, um die Stärkung und Reformierung demokratisch legitimierter internationaler Organisationen, insbesondere der Vereinten Nationen, voranzutreiben.


Eine enge Zusammenarbeit über Staatengrenzen hinweg ist aufgrund vieler globaler Probleme notwendiger als jemals zuvor, sie darf aber nicht unter Ausschluss des größten Teils der Staatengemeinschaft geschehen. Daher lehnen wir auch die teilweise als Reformvorschlag zur G8 ins Spiel gebrachte G20 ab, da es keine gangbare Alternative darstellt, ein anderes undemokratisches und abgeschlossenes Gremium an die Stelle der G8 zu setzen.

Die Staatsfrauen und -männer der G8 haben in den letzten Jahren gezeigt, dass sie kein Interesse an nachhaltigen Lösungen haben. Dies macht die Politik der G8-Staaten noch viel unglaubwürdiger. Auch dieses Jahr besteht eine große Gefahr, das Thema Afrika für Medienzwecke zu instrumentalisieren.

Wir glauben den bloßen schönen Worten nicht, wir wollen ehrliche und nachhaltige Taten sehen!

Als GRÜNE JUGEND beteiligen wir uns an den Protesten in und um Heiligendamm herum und rufen alle Menschen auf daran teilzunehmen. Wir freuen uns auf euch!

Donnerstag 31. Mai - Samstag 9. Juni: Internationales G8 Seminar
Im Rahmen des G8-Gipfels organisiert die GRÜNE JUGEND ein internationales G8 Seminar: eine Jugendbegegnung mit insgesamt fast 40 Jugendlichen aus Tschechien, Polen, Finnland, Spanien, der Türkei und Mitgliedern der Global Young Greens aus Afrika und Asien. Noch sind Plätze frei und wir fordern euch auf, euch dafür zu bewerben. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage unter www.gruene-jugend.de/aktuelles/globalisierung/[G8]. Die ersten Tage wird das Seminar in Berlin stattfinden. Am Dienstag geht es dann rechtzeitig zum (Alternativ-)Gipfel nach Rostock weiter, wo wir den zweiten Teil der Woche mit euch gemeinsam im Camp verbringen werden.

Freitag 1. Juni: Bombodrom besetzen
Die Bundeswehr möchte auf dem rund 14.000 Hektar großem Gelände in der Kyritz-Ruppiner-Heide einen Luft-Boden-Schießplatz betreiben und Tiefflüge sowie Bombenabwürfe trainieren. Mehrere Initiativen haben im Zusammenhang mit dem G8-Gipfel angekündigt, Teile des Bombodroms vorübergehend zu besetzen.

Freitag 1. Juni - Freitag 8. Juni: Camps in Reddelich und Rostock
Schon vor der Auftaktdemo wird es die Möglichkeit geben, in den Camps unterzukommen. Das eine befindet sich in Reddelich in der Nähe von Heiligendamm und das andere in Rostock am Hafen. Die GRÜNE JUGEND wird zusammen mit der BUNDjugend einen Bereich im Camp Reddelich erhalten. Dieser soll für uns alle eine Anlaufstelle sein: Morgen werden Informationen über das Programm des Tages verteilt und abends die gemeinsame Abendgestaltung geplant. In Reddelich wird es eine "Vokü" und auch inhaltliche Workshop geben. Wir haben genug Platz für Leute reserviert - ihr braucht euch also nicht selber anmelden, sondern nur euer Zelt und 5 Euro Spende pro Tag mitbringen.

Samstag 2. Juni: Großdemonstration in Rostock
Es wird zwei Routen geben - eine vom Hauptbahnhof und eine vom Schutower Kreuz. Der GRÜNE JUGEND/BUNDjugend-Block startet am Schutower Kreuz/Hamburger Straße. Alle Busreisenden werden dort hin geleitet. Kommt ihr am Hauptbahnhof an, könnt ihr mit der Straßenbahn zu uns kommen - erkundigt euch einfach am Bahnhof. Um 11:00 Uhr beginnt das Vorprogramm mit Reden, Musik etc. - unter anderem wird unsere Sprecherin, Paula Riester, für die GRÜNE JUGEND reden. Die Demo startet dann um 13:00 und geht zum Stadthafen, wo ab 16 Uhr die Abschlusskundgebung mit Reden und Konzerten geplant ist.

Sonntag 3. Juni: Landwirtschaftsaktionstag
Der Tag beginnt um 10 Uhr vor der agrar- und umweltwissenschaftlichen Fakultät der Uni Rostock mit einer Demonstration mit Traktoren und Großpuppen durch die Innenstadt und endet mit einer Veranstaltung beim Agro-Bio-Technikum. Am Nachmittag findet 15 Kilometer östlich von Rostock in Lüsewitz am Rande eines Gen-Versuchfeldes ein großes Anti-Gentechnik-Fest statt.

Montag 4. Juni: Flucht und Migration Aktionstag
Es wird zu vielen Aktionen mit Forderungen nach globaler Bewegungsfreiheit kommen.

Dienstag 5. Juni: Anti-Militarismus Aktionstag
Am Dienstag soll der Flughafen Laage blockiert werden. Die Blockaden und Demos richten sich gegen Militär und Krieg und sollen verhindern, dass die G8-Delegierten vom Flughafen nach Heiligendamm kommen. Aufgrund des verschobenen Zeitplans des G8-Gipfels kann es jedoch zu einer Ortsverschiebung kommen.

Dienstag 5. Juni - Donnerstag 7. Juni: Alternativgipfel in Rostock
Der Alternativgipfel beginnt am Dienstag um 17 Uhr in der Nikolaikirche mit einem Auftaktpodium - unter anderem mit Jean Ziegler und Annelie Buntenbach. Am Mittwoch wird es von 9 bis 22 Uhr an verschiedenen Orten in Rostock acht Podien und etwa 130 Workshops zu verschiedenen globalisierungskritischen Themen geben (zur Orientierung gibt es Infostände und ein gedrucktes Programm). Als GRÜNE JUGEND bieten wir drei eigene Workshops an und sind beim Podium zur Global Europe Strategie der EU beteiligt. Am Donnerstag findet das große Abschlusspodium in der Nikolaikirche statt, wobei die Trägerin des alternativen Nobelpreises, Vandana Shiva, die Abschlussrede halten wird.

Mittwoch 6. Juni und danach: Blockadetage
Da die G8 ihre Anreise von Dienstag auf Mittwoch verschoben haben, wird dies der Tag der großen Blockaden. Diese sollen an vielen verschiedenen Orten stattfinden, darüber wird vor Ort noch informiert werden. In den folgenden Tagen wird es dann immer wieder Blockaden zwischen Rostock und Heiligendamm geben, um die Infrastruktur des Gipfels zu stören. Die GRÜNE JUGEND verpflichtet sich dem Prinzip der Gewaltfreiheit und fordert ihre Mitglieder in guter Castortradition zu gewaltfreiem zivilen Ungehorsam auf. In den Tagen vorher bieten verschiedene Organisationen in den Camps Blockadetraining für diejenigen an, die sich nicht sicher fühlen.

Alle Infos auf: www.heiligendamm2007.de/

Informationen zu den Aktionstagen:
Musikprogramm vor und nach der Großdemonstration und in den Camps: www.move-against-g8.de
antimilitaristische Aktionen (1.6. und 5.6.): www.g8andwar.de
Aktionstag Landwirtschaft: www.g8-landwirtschaft.net
Block G8 / Massenblockaden: www.block-g8.org
Alternativgipfel: www.g8-alternative-summit.org
Zugehörige Dateien:
G8_ProtestAufruf_GRÜNEJUGEND.pdf Download (48 kb)
http://www2.gruene-jugend.de/uploads/g8_protestaufruf_gruenejugend.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer