Free counter and web stats

13.01.2009

Großes Wiesel (Hermelin)

Großes Wiesel (Hermelin)



Wiesel sind unsere kleinsten Raubtiere und gehören zur Familie der Stinkmarder. Das Hermelin oder Großwiesel ist im Sommer oberseits braun, unterseits gelblich gefärbt, im Winter aber rein weiß mit etwa 10cm langer Rute, die in einer buschigen, im Sommer und Winter schwarzen Quaste endet.
Wiesel leben hauptsächlich in waldarmer Landschaft, wo sie unter Hecken und Steinhaufen, in Feldgehölzen, Gräben und Durchlässen ihre Schlupfwinkel haben und auch tagsüber jagen. Bei Wieseln sind die Rüden erheblich stärker als die Fähen. Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Mäusen , daneben werden Kleinvögel und Insekten erbeutet , gelegentlich auch Beutetiere bis zum Rebhuhn und Junghasen. Wiesel sind auch bei Tag aktiv, da sie nicht lange ohne Nahrung auskommen, sie sind tagsüber z. B. auf Feldwegen und Wiesen öfter zu beobachten. In ihrem lebhaften Verhalten machen sie einen "neugierigen" Eindruck und sind mit dem Mauspfiff leicht aus ihrem Versteck zu locken. Typisch ist die hoch aufgerichtete "Pfahlstellung" wenn etwas ihre Aufmerksamkeit erregt.

Die Ranzzeit des Wiesels ist im Februar/März . Die Tragzeit kann 8-13 Monate (mit Ei-Ruhe!) oder auch nur 2 Monate (ohne Eiruhe) betragen. es werden bis zu 7 Jungen geworfen die ungefähr 4 Wochen blind sind .

Wiesel werden nur bei zufälliger Gelegenheit mit der Flinte geschossen. Systematisch können sie nur mit Fallen gefangen werden . Der Fang sollte sich auf das Hermelin beschränken. Als Pelzwerk verwertbar ist nur das Hermelin im Winter. Wieselfang ist aus Tierschutzgründen umstritten, da die Tiere nicht lange ohne Nahrung auskommen und in der Falle bald erschöpft umkommen. Die Fallen sollten daher mehrmals täglich kontrolliert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer