Free counter and web stats

15.01.2009

Heidekrautartige




Die Heidekrautartigen (Ericales) sind eine Ordnung der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliophyta).

Beschreibung
Es gibt Gehölze, Halbsträucher und Sträucher, zuweilen kleine Bäume, die oft an sauren Standorten vorkommen und manchmal xeromorph gebaut sind, aber auch Lianen und krautige Pflanzen. Häufig symbiotisch mit Mykorrhiza-Pilzen lebend (mykotrophisch). Die Blüten sind meistens fünfzählig. Die Blütenhüllblätter sind oft verwachsen (Sympetalie).

Systematik und Verbreitung
In die Ordnung der Heidekrautartigen (Ericales) werden heute 25 Familien mit 346 Gattungen und über 11500 Arten gestellt:

Strahlengriffelgewächse (Actinidiaceae): Mit drei Gattungen und etwa 355 Arten. Es sind Bäume, Sträucher oder Lianen. Die Areale sind hauptsächlich in Asien bis zum Indonesischen Archipel, daneben die Neotropis, keine Arten gibt es in Afrika. Bekanntestes Taxon ist die Kiwi (Actinidia deliciosa).

Balsaminengewächse (Balsaminaceae): Mit nur zwei Gattungen und mehr als 1000 zumeist krautigen Arten. Sie haben hauptsächlich Vorkommen in der Alten Welt. Bis auf eine Art der Gattung Hydrocera Blume gehören alle zur Gattung:

Impatiens
Cyrillaceae: Mit nur zwei monotypischen Gattungen. Die Areale reichen von den südlichen USA bis nördlichen Südamerika

Clethraceae: Mit nur zwei Gattungen und etwa 75 Arten. Mit Arealen in der Neotropis und in Südostasien. Es sind verholzende Pflanzen.

Diapensiaceae: Mit sechs Gattungen und etwa 18 Arten. Heimat ist die Holarktis. Es sind krautige Pflanzen bis Halbsträucher.

Ebenholzgewächse (Ebenaceae): Die Familie wird in zwei Unterfamilien und drei bis sechs Gattungen und 490 Arten gegliedert. Sie haben eine tropische Verbreitung. Es sind Bäume. Bekanntestes Taxon ist der Ebenholzbaum.

Heidekrautgewächse (Ericaceae): Die Familie wird gegliedert in acht Unterfamilien und etwa 126 Gattungen mit fast 4000 Arten. Es sind verholzende Pflanzen, meist Sträucher.

Fouquieriaceae: Mit nur einer Gattung und elf Arten:
Fouquieria:
Es sind verholzende, xerophytische Pflanzen. Die Heimat ist das südwestliche Nordamerika.

Topffruchtbaumgewächse (Lecythidaceae): Die Familie wird gegliedert in fünf Unterfamilien und 25 Gattungen mit 310 Arten. Die Areale liegen in der Neotropis und in Westafrika.

Maesaceae: Mit nur einer Gattung und etwa 150 Arten:

Maesa:
Es sind Lianen oder Bäume, mit Heimat in Japan, auf den Pazifischen Inseln und Australien.

Marcgraviaceae: Mit sieben Gattungen und etwa 130 Arten. Heimat ist nur die Neotropis. Es sind verholzende Pflanzen: meist Sträucher oder Lianen, selten Bäume.

Mitrastemonaceae: Mit nur einer Gattung und zwei Arten:

Mitrastemon: Es sind Wurzelparasiten. Sie haben ein disjunktes Areal: Zentral- bis nordwestliches Nordamerika und Südostasien bis Indonesisches Archipel.

Myrsinengewächse (Myrsinaceae): Mit etwa 41 Gattungen und etwa 1435 Arten. Es sind krautige bis verholzende Pflanzen.

Pentaphylacaceae: Mit zwölf Gattungen und 337 Arten. Mit Arealen hauptsächlich in Südostasien, Südamerika und wenigen Arten in Afrika.

Sperrkrautgewächse (Polemoniaceae): Die Familie wird gegliedert in etwa 18 Gattungen mit 385 Arten. Die Areale liegen hauptsächlich in den gemäßigten Breiten Eurasiens, von Nord- bis Mittelamerika und in den Anden. Es sind krautige bis verholzende Pflanzen.

Primelgewächse (Primulaceae): Mit neun Gattungen und etwa 900 Arten. Es sind meist blattrosettenbildende, krautige Pflanzen.

Roridulaceae:
Mit nur einer Gattung und zwei Arten:

Roridula:
Es sind kleine Sträucher die nur in der südafrikanischen Capensis vorkommen.

Sapotagewächse (Sapotaceae): Die Familie wird gegliedert in drei Unterfamilien und 53 Gattungen mit 1100 Arten mit pantropischer Verbreitung. Es sind Bäume und Sträucher. Insbesondere der Breiapfelbaum hat wirtschaftliche Bedeutung, da er zur Gewinnung von Latex oder Chicle angebaut wird, das in der Kaugummiherstellung Verwendung findet.

Schlauchpflanzengewächse (Sarraceniaceae): Insektivoren mit drei Gattungen und etwa 15 bis 20 Arten, bekannteste Vertreter: Schlauchpflanzen. Die Heimat sind Bereiche im westlichen und östlichen Nordamerika und das Guyana Hochland.

Sladeniaceae: Mit zwei Gattungen und drei Arten. Es sind immergrüne Bäume:

Sladenia: Mit Heimat in Südostasien.

Ficalhoa: Mit Heimat im tropischen östlichen Afrika.
Storaxbaumgewächse (Styracaceae): Mit elf Gattungen und etwa 160 Arten. Es sind Bäume und Sträucher.

Symplocaceae: Mit nur einer Gattung und 320 Arten. Mit tropischer Verbreitung, aber keine

Arten in Afrika:

Symplocos: Es sind Bäume oder Sträucher.

Tetrameristaceae: Mit drei Gattungen und fünf Arten Es sind immergrüne Bäume:

Pelliciera: Mit der einzigen Art:

Pelliciera rhizophorae:
Die Heimat sind die Mangrovewälder des nördlichen Südamerika und südlichen Zentralamerika.

Pentamerista: Heimat ist das venezolanische Guyana-Hochland.

Tetramerista: Heimat ist das westliche Indonesischer Archipel|Indonesische Archipel.

Teestrauchgewächse (Theaceae): Mit sieben Gattungen und 195 bis 460 Arten. Es sind
Bäume bis Sträucher. Am bekanntesten sind Arten der Gattung Camellia mit dem Teestrauch und der Sperrstrauch, die heilige Pflanze des Shinto.

Theophrastaceae: Mit sechs bis neun Gattungen und 105 Arten.

Quellen
Die Ordnung Ericales bei der APWebsite (engl.)

Weblinks
Commons: Heidekrautartige � Bilder, Videos und Audiodateien
Kategorie: Heidekrautartige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer