Free counter and web stats

15.01.2009

Helfen Sie !

Helfen Sie !
Ob sie eine kostenlose Zeitung im Internet raus geben (PDF Fromat, da empfelen wir ihnen die Software 'CadKAS PDF' und Paint Shop Pro), über eine Themenverwante- oder Nicht- Themenverwante Internetseite verfügen oder sonst ihrgend eine Möglichkeit sehen für unser Projekt Werbung zu machen... Sollten sie in erwähgung ziehen eine unserer Visitenkarten rum zu geben bieten wir ihnen als Gegenleistung an das sie sich in unserer Linkliste verewigen können.

Im Lebtag würden wir Sie, wehrter Besucher, nicht mit dem Leid von Tieren anbetteln. Wir versuchen mit unseren Internetseiten auf Probleme in unserer Gesellschaft aufmerksarm zu machen die unserer bescheidenen Meinung immer unter den Tisch fallen. Dafür brauchen wir keine Almosen, wir finanzieren uns über die Google Adsence und benötigen lediglich ihre Unterstützung um dieses Projekt auch in ihrer Region oder bei ihren Bekannten bekannt zu machen.

Auserdem versucht Tierfreunde-Nord kostenlos Werbung für diverse Tierschutzorganisationen zu machen, von denen wir uns die Dokumentationen und andere Sachen zusammen gesammelt haben. Solche Vereine können unserer Meinung nach Ihre Finanzielle unterstützung wesentlich besser gebrauchen als wir.

Desweiteren nuzt Tierfreunde-Nord das eBay Partnerprogramm! "Mehr Traffic, mehr Umsatz!" Wir Verdienen bis zu 15 Euro pro Neuanmeldung, bis zu 30 Cent pro Gebot oder bis zu 40 Cent pro Sofort-Kauf! Darüber hinaus Verdienen wir bis zu 18 Cent pro Klick, wenn wir das eBay Relevance Ad auf unserer Website einbinden.

Anstatt also zu spenden könnten Sie sich lieber durch einen Klick, eine neuanmeldung und durch die Nutzung des Marktplatzes den Sie bestimmt schon genuzt haben erkentlich zeigen. Spenden können sie wo anders, beispielsweise in der Kirche beim Klingelbäutel, alternative sagen wir Ihnen auf unseren Seiten auch gerne wo Ihr Geld noch gut aufgehoben ist...



Banner/Visitenkarten von Tierfreunde-Nord.de.vu:





Betteln mit Tieren
Bettelnde Zirkusmitarbeiter gehören alljährlich zum weihnachtlichen Straßenbild in Deutschlands Fußgängerzonen. Mit Ponys, Lamas, Eseln oder Kamelen werden Spenden gesammelt. Pappschilder mit Aufschriften wie "Wer Tier liebt, der gerne gibt" lassen die Passanten glauben, dass das Geld zum Kauf von Tierfutter verwendet wird. Doch die Realität ist anders. Den notleidenden Tieren kommt das Geld nicht zugute. Vielmehr wandert es in die Kassen der Tierhalter. Diese haben gelernt, dass sich mit leidenden Tieren gutes Geld verdienen läßt. Finanziell sind die Zirkusse oft nicht in der Lage die Versorgung ihrer Tiere zu gewährleisten. Gerade im Winter, bei schlechter Witterung und unzureichenden Winterquartieren, leiden die Tiere besonders. Menschen, die für diese notleidende Kreaturen spenden, vermitteln den Zirkussen nur, dass es sich lohnt die eigenen Tiere leiden zu lassen.

Deshalb muss jeder tierliebe Mensch davon Abstand nehmen an bettelnde Zirkusbetriebe Geld zu spenden. Dadurch wird Tierleid nicht gelindert sondern nur subventioniert.

Was Sie tun können:
Informieren Sie in jedem Fall Veterinäramt und Polizei, dass mit Tieren gebettelt wird.Schreiben Sie einen Brief an die Lokalpresse und machen Sie so andere Menschen auf das Problem aufmerksam. Unterstützen sie den Tierschutz, damit diesen Tieren wirklich geholfen werden kann.




























































































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer