Free counter and web stats

15.01.2009

Im Zoo mit Hund - da geht es rund :-)

Im Zoo mit Hund - da geht es rund :-)
Wer einen Hund hat, der sucht doch immer wieder nach abwechslungsreichen Gassi-Runden. Wer will schon jeden Tag die gleiche Strecke lustlos entlang latschen? Egal ob Hund oder Hundehalter: Jeder freut sich, wenn es etwas Neues zu entdecken gibt.

Warum also nicht mal den täglichen Spaziergang an einen ganz anderen Ort verlegen? Wenn Ihr in Eurer Stadt oder Umgebung einen Zoo habt, dann fragt doch mal vorsichtshalber an, ob Ihr in den Tierpark Euren Hund mitnehmen dürft! Viele Tiergärten erlauben es, Vierbeiner an der Leine mitzunehmen, zum Beispiel München-Hellabrunn, Straubing oder Landau in der Pfalz. In anderen Zoos wie Hamburg-Hagenbeck, Berlin oder Nürnberg sind Hunde leider nicht erlaubt - deshalb, informiert Euch besser vorher, bevor Ihr mit Eurem Bello losfahrt und dann enttäuscht werdet.



Es gibt jedenfalls genügend Zoos, in denen Ihr mit Euren Wuffis willkommen seid. Sucht Euch so einen Tierpark aus, und dann kann der Spaß losgehen. Ihr solltet die kurze Leine mitnehmen, damit Ihr Euren Hund gut unter Kontrolle habt. Der wird vielleicht versuchen, aufgeregt loszustürmen wegen der vielen neuen Düfte und Eindrücke. Da geht meistens auch der bravste Vierbeiner nicht mehr ganz so ordentlich bei Fuß. Aber ist ja auch eine Ausnahmesituation!



Natürlich solltest Du mit Deinem Hund nicht den Streichelzoo stürmen und auch nicht in das Vogelhaus gehen, in dem Hunde nicht erlaubt sind. Halte Dich an die Spielregeln - und es werden alle viel Freude an dem Zoobesuch haben.

Deinem Hund darfst Du ruhig erlauben, neugierig über die Zäune zu gucken, schließlich soll und darf er auch was sehen. Wenn er Angst hat, zum Beispiel vor den Raubtieren, dann gehst Du einfach zügig weiter, bis sich Bello wieder beruhigt hat. Du musst ihm ja nicht unbedingt Angst einjagen!

Nicht ganz geheuer sind Hunden meistens die Raubtiere, und auch vor Schimpansen haben manche Vierbeiner einen Heidenrespekt. Kein Problem sind meistens die Bären und das Dammwild, Kamele, Esel usw. - furchteinflößend könnte der Yak sein! Probier es einfach aus und schau, wie mutig Dein Hund ist.



Am besten nimmst Du für Deinen bellenden Freund etwas Wasser und ein paar Leckerli für zwischendurch mit. Denn nach so vielen Eindrücken ist ein kleines Päuschen bestimmt nicht schlecht, bevor es wieder weiter geht und Ihr den restlichen Zoo erobern könnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer