Free counter and web stats

24.01.2009

Januar - Aktionsaufruf für Tiere in Versuchslabors

Januar - Aktionsaufruf für Tiere in Versuchslabors
Protestieren Sie gegen Gehirnversuche an Affen an deutschen Universitäten
Stand: Januar 2008


Sie möchten Tieren regelmäßig helfen, wissen aber nicht wie? Greifen Sie zu einem Kugelschreiber oder benutzen Sie das Internet um Behörden, Unternehmen oder Versuchslabors wissen zu lassen, was Sie über grausame und unnütze Tierversuche denken.

Jeden Monat starten wir einen neuen Aktionsaufruf für Tiere in Versuchslabors. Bitte seien Sie - auch wenn es manchmal schwer fallen mag – höflich und sachlich in Ihren Briefen.

Anlässlich des aktuellen Verbots durch den Bremer Senat von Gehirnversuchen an Makaken an der Bremer Universität, sowie der Entscheidung der Ruhr-Universität Bochum die Versuche ebenfalls nach Ausscheiden des Professors zu beenden, fordern wir nun auch die anderen Landesregierungen auf, ein solches Verbot von Gehirnversuchen an Affen in den Städten Göttingen, Tübingen, Magdeburg, Marburg und Frankfurt zu verbieten. Bitte helfen Sie uns.

Schreiben Sie an die Landesregierungen und Universitäten, die grausame Gehirnstudien an Affen erlauben, und bitten Sie um ein Verbot solcher Versuche!

Wenn die Affen in all den Universitäten Ähnliches erleiden wie derzeit noch die Makaken unter Professor Kreiter in Bremen, dann bedeutet dies Trinkentzug über 4 Tage (Montag-Freitag, Quelle Spiegel), das ist Folter. Damit werden sie gezwungen, stundenlang in einem Stuhl festgebunden still zu sitzen, denn nur dann bekommen sie etwas zu trinken. Anschließend bohrt man ihnen den Schädel auf und führt Elektroden in das Gehirn ein. Ein Metallbolzen wird auf den Schädelknochen geschraubt, so dass der Kopf der Tiere an einem Gestell festgeschraubt werden kann. Die fixierten Tiere müssen auf einen Bildschirm schauen und dabei Aufgaben erledigen, z.B. bei bestimmten Bildern einen Hebel bedienen.

Laut Spiegel Artikel haben die 10 Jahre langen Studien in Bremen nur unermessliches Leid für die Tiere gebracht, jedoch keine Ergebnisse, die für den Menschen zur Bekämpfung von neurologischen Krankheiten hilfreich wären. Mit modernen Technologien wie Magnetresonanz- oder der Positronen Emissionen-Tomographie kann die Verarbeitung von Nervenreizen im Gehirn von Freiwilligen untersucht und Patienten, die an Alzheimer, Parkinson oder anderen neurologischen Erkrankungen leiden, geholfen werden.

Bitte protestieren Sie hier:

Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt (Universität Magdeburg)

Professor Dr. Wolfgang Böhmer
Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 - 42
39104 Magdeburg
Tel. 0391/567-01
Fax 0391/567-6565
E-Mail: ministerpraesident@stk.sachsen-anhalt.de

Ministerpräsident des Landes Niedersachsen (Universität Göttingen)
Herr Christian Wulff
Niedersächsische Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel.: (0511) 120-0
E-Mail: internet-redaktion@stk.niedersachsen.de

Ministerpräsident des Landes Hessen (Marburg und Frankfurt)
Herr Roland Koch
Hessische Staatskanzlei
Georg-August-Zinn-Str.1
65183 Wiesbaden
Bürgertelefon:0180-1030300
E-Mail: info@stk.hessen.de

Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen (Universität Bochum)
Jürgen Rüttgers
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Stadttor 1
40219 Düsseldorf
Telefon: 0180 3 100 110
E-Mail: info@callnrw.de


Ministerpräsident Günther Oettinger (Universität, Max-Planck Institut und Hertie-Institut Tübingen)
Staatsministerium Baden-Württemberg
Pressestelle der Landesregierung
Richard-Wagner-Str. 15
70184 Stuttgart
Tel. 0711 / 2153-0
Fax 0711 / 2153-340
poststelle@stm.bwl.de

Vielen Dank für Ihr Engagement für Tiere in Versuchslabors.

Schauen Sie auch im Februar wieder rein, um zu sehen, welche Tiere Ihre Hilfe benötigen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer