Free counter and web stats

15.01.2009

Kampf gegen Kaninchenmastanlagen

Kampf gegen Kaninchenmastanlagen
30.000 Unterschriften an Bundesregierung
Vor zwei Jahren haben wir eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen, um die Haltungsbedingungen für Mast-kaninchen in Deutschland zu verbessern. Auch Sie, liebe Mitglieder, haben uns tatkräftig unterstützt. Über 30.000 Unterschriften konnten wir so gemeinsam sammeln. Vor wenigen Wochen übergaben wir die Unterschriftenlisten der Bundes-regierung mit dem Appell, eine Haltungsverordnung zu erlassen.

In den Mastanlagen entwickeln Kaninchen Verhaltensstörungen wie Gitternagen, Ohren- und Schwanz-abbeißen und andauerndes Kreisen um sich selbst. Der Drahtgitterboden schneidet den Tieren die Pfoten auf und wenn die Kaninchen, ihrem natürlichen Trieb entsprechend, versuchen zu scharren, kommt es zu schmerzhaften Verletzungen. Die Haltungsge-pflogenheiten lassen dabei keinerlei medizinische Behandlung zu. Die Ausscheidungen der Tiere fallen durch das Gitter und bleiben am Boden liegen. Der dadurch entstehende beißende Ammoniakgestank führt bei Kaninchen, die auf Schadstofgerüche äußerst empfindlich reagieren, zu schweren Lungenkrankheiten und Augenentzündungen. Um den Arbeitsaufwand bei der Mast zu reduzieren, wird auf Einstreu verzichtet. Den Tieren, die in der freien Wildbahn ständig der Suche nach geeignetem Futter nachgehen, fehlt in den engen Drahtkäfigen jedwede Beschäftigungsmöglichkeit. Das Futterband läuft vollautomatisch. Die Tiere erhalten kein artgerechtes Futter, sondern Kraftfutter, das allein auf Masterfolge ausgerichtet ist. Das Lichtprogramm in den Mastanlagen verlängert den Tagesablauf der Tiere auf künstliche Weise. Kontrollgänge durch die Mastanlagen dienen lediglich dazu, die kranken und bereits verendeten Tiere zu entfernen. Eine Sterberate von zehn Prozent der Kaninchen ist vom Mäster fest kalkuliert.

Eigentlich ist es ein Skandal, dass es keine gesetzliche Regelung für die Haltung von Mastkaninchen in Deutschland gibt. Dass wir mit dieser Meinung nicht alleine sind, zeigt die riesige Beteiligung an der aktion tier-Unterschriftenlistenaktion die wir vor zwei Jahren in Bonn gestartet haben. Bereits nach wenigen Tagen hatten wir dank der Hilfe von engagierten Tierfreunden mehrere tausend Unterschriften beisammen. Aber dies sollte nur der Anfang sein: Eine Flut von Briefen, Zeichnungen und selbst gestalteten Unterschriftenlisten traf täglich in unseren Geschäftsstellen ein. Auch einige Fernsehsender und Zeitschriften haben sich des Themas angenommen. Dies alles führte schließlich dazu, dass wir über 30.000 Unterschriften zusammen bekamen. Im Rahmen einer kleinen Aktion und der Forderung nach einer Haltungsverordnung übergaben wir die Unterschriften der Bundesregierung. Dies kann aber nur der erste Schritt sein, jetzt sind auch die Politiker in der Pflicht. Wir werden weiterhin das Thema im Auge behalten und darüber berichten.



Kaninchen: Fleisch aus erbärmlicher Käfighaltung. Laut der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ist die Kaninchenhaltung europaweit katastrophal !

Jährlich werden in Deutschland 17 Millionen Kaninchen verzehrt, das entspricht ungefähr der einwohnerzahl der Niederlande !



Achtung: Dieses Video wird in Schwitzer Deutsch anmoderiert, nicht für jeden verständlich. Der Beitrag selbst ist aber eigentlich in klarem Hochdeutsch gehalten und somit auch für die Läute, die dieser schöne Sprache nicht mächtig sind verständlich.

Schauen Sie sich auch die follgenden beiden Videos zum gleichem Thema an:
http://de.youtube.com/watch?v=PjW4oVrpnOM
http://de.youtube.com/watch?v=E-AZwz9yn10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer