Free counter and web stats

16.01.2009

Kleintierauslauf in der Wohnung: So bleibt auch der Fußboden sauber

Kleintierauslauf in der Wohnung: So bleibt auch der Fußboden sauber
Kaninchen und Meerschweinchen genießen den täglichen Auslauf in der Wohnung. Dabei kann es schon mal passieren, dass sie ihr Territorium mit duftenden Hinterlassenschaften im Zimmer kennzeichnen. Mit etwas Geduld und ein paar Vorkehrungen können Kleintierhalter ihre Teppiche und Böden jedoch schonen.

Kaninchen: "Viele Kaninchen können zur Stubenreinheit erzogen werden", weiß Christine Wilde, Autorin und Herausgeberin der Internetseite www.nager-info.de, und rät: "Dabei ist es sinnvoll, eine Toilette dort aufzustellen, wo sich das Tier besonders gerne erleichtert." Hierfür eignen sich Katzentoiletten, Behälter, die mit Kleintierstreu oder Strohpellets gefüllt sind.

Damit das Kaninchen besser versteht, wozu das Kistchen dient, kann etwas benutzte Streu in die Toilette gegeben werden. "Kaninchenhalter sollten ihr Tier außerdem beobachten: Sobald es sein Hinterteil hebt, sollte es mit einem deutlichen �Nein� sofort in den Käfig oder in seine Toilette gesetzt werden. Viele Kaninchen begreifen auf diese Weise, wo sie hinmachen dürfen", erklärt Wilde.



Meerschweinchen: Im Gegensatz zu Kaninchen können Meerschweinchen nicht verlässlich dazu erzogen werden, ihr Geschäft nur an bestimmten Orten zu verrichten. Der Grund: "Die Tiere sind sich ihrer Ausscheidungsvorgänge kaum bewusst", so Wilde.

Die Nager erleichtern sich in der Regel dort, wo sie sich entspannen, z.B. beim Fressen oder Schlafen. "Um die Wohnung zu schützen, können Meerschweinchenhalter beim Auslauf an bevorzugten Kuschelecken Decken auslegen oder streugefüllte Kisten aufstellen", schlägt Wilde vor. "Und manche Plätze, etwa unter der Heizung oder der Couch, sind für die Tiere am besten von vornherein tabu." IVH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer