Free counter and web stats

16.01.2009

Malpighienartige



Die Malpighienartigen (Malpighiales) sind eine sehr große Ordnung der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliophyta).

Beschreibung
Sie sind morphologisch sehr heterogen. Es sind meist Nebenblätter vorhanden. Meist sind drei Fruchtblätter zu einem Fruchtknoten verwachsen.

Systematik
In der Ordnung der Malpighiales gibt es 39 Familien mit 716 Gattungen und fast 16.000


Arten:
Achariaceae: Mit 30 Gattungen und 145 Arten, mit pantropischer Verbreitung.
Balanopaceae: Mit nur einer Gattung:
Balanops: Mit etwa neun Arten, im südwestlichen Pazifikraum (besonders Neukaledonien). Es sind Sträucher oder Bäume.
Bonnetiaceae: Mit drei Gattungen etwa 35 Arten, auf dem Indonesischen Archipel, Kuba und in Südamerika. Es sind immergrüne Sträucher.
Caryocaraceae: Mit nur zwei Gattungen und 21 Arten, in der Neotropis. Es sind immergrüne Bäume bis Sträucher.
Centroplacaceae: Es ist ein monotypisches Taxon mit der einzigen Art:
Centroplacus glaucinus, in Westafrika. Es ist ein immergrüner Baum.
Chrysobalanaceae: Mit 17 Gattungen und 460 Arten, mit pantropischer Verbreitung. Es sind Bäume oder Sträucher.
Clusiaceae: Mit 27 Gattungen und 1050 Arten. Bäume, Sträucher, Lianen oder krautige Pflanzen. Heimat: gemäßigte Zone bis Tropen: Kosmopoliten.
Ctenolophonaceae: Mit nur einer Gattung:
Ctenolophon: Mit nur drei Arten in Westafrika und auf dem Indonesischen Archipel. Es sind Bäume.
Dichapetalaceae: Mit drei Gattung und 165 tropischen Arten. Es sind Bäume oder Lianen.
Tännelgewächse (Elatinaceae): Mit nur zwei Gattungen und 35 Arten, weltweit außer in der Arktis. Es sind meist krautige Pflanzen feuchter Standorte; einige Arten sind Halbsträucher.
Rotholzgewächse (Erythroxylaceae): Mit vier Gattungen und 240 Arten. Es sind Bäume oder Sträucher. Heimat: Subtropen bis Tropen; pantropisch. Bekannteste Art ist der Cocastrauch.
Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae): Mit vier Unterfamilien, etwa 220 Gattungen und etwa 5800 Arten. Es gibt Bäume bis krautige Pflanzen; viele sukkulente Taxa.
Euphroniaceae: Mit nur einer Gattung:
Euphronia: Mit ein bis zwei Arten, auf dem Guyana-Schild in Südamerika. Es sind Bäume.
Goupiaceae: Mit nur einer Gattung:
Goupia: Mit zwei Arten, im nordöstlichen Südamerika. Es sind immergrüne Bäume.
Humiriaceae: Mit acht Gattungen und 50 immergrünen Baum-Arten, im tropischen Amerika und Westafrika.
Johanniskrautgewächse (Hypericaceae): Mit neun Gattungen und 560 Arten, weltweit. Es sind verholzende oder krautige Pflanzen.
Irvingiaceae: Mit drei Gattungen und zehn Arten, in Westafrika, auf dem Indonesischen Archipel und Südostasien. Es sind Bäume.
Ixonanthaceae: Mit fünf Gattungen und 21 Arten, mit pantropischer Verbreitung. Es sind verholzende Pflanzen.
Lacistemataceae: Mit zwei Gattungen und 14 immergrüne Baum-Arten in der Neotropis.
Leingewächse (Linaceae): Mit zehn bis zwölf Gattungen und etwa 300 Arten, mit weltweiter Verbreitung. Es sind krautige oder verholzende Pflanzen.
Lophopyxidaceae: Mit der einzigen Gattung:
Lophopyxis: Es ist ein monotypische Gattung, also mit nur einer Art:
Lophopyxis maingayi: Es ist eine Liane auf pazifischen Inseln.
Malpighiengewächse (Malpighiaceae): Mit 68 Gattungen und 1250 Arten, in den Subtropen und Tropen. Es sind verholzende Pflanzen: Sträucher, Bäume oder Lianen.
Malesherbiaceae: Mit nur einer Gattung:
Malesherbia: Mit 24 Arten in den Anden und der Atacamawüste. Es sind krautige Pflanzen bis Halbsträucher.



Medusagynaceae: Mit der einzigen Gattung:
Medusagyne: Es ist eine monotypische Gattung, mit nur der einzigen sehr seltenen Art:
Medusagyne oppositifolia: Es ist ein immergrüner Baum auf den Seychellen.
Ochnaceae: Mit drei Unterfamilien, 27 Gattungen und 495 Arten, in den Tropen, besonders in Brasilien. Es sind krautige oder verholzende Pflanzen.
Pandaceae: Mit drei Gattungen und 15 Arten, in Westafrika und von Südostasien bis Neuguinea. Es sind Bäume bis Sträucher.
Passionsblumengewächse (Passifloraceae): Mit 16 Gattungen und 705 Arten, mit pantropische Verbreitung. Es sind verholzende oder krautige Kletterpflanzen. Wichtigste Gattung:
Passionsblumen (Passiflora).
Peraceae: Mit vier bis fünf Gattungen und 135 Arten mit fast pantropischer Verbreitung. Es sind Bäume und Sträucher.
Phyllanthaceae: Mit zwei Unterfamilien, 59 Gattungen und 1745 Arten, mit pantropischer Verbreitung. Es sind krautige oder verholzende Pflanzen.
Picrodendraceae: Mit 24 Gattungen und 80 tropischen Arten. Es sind krautige oder verholzende Pflanzen.
Podostemaceae: Mit drei Unterfamilien, 48 Gattungen und 270 Arten, viele Gattungen sind monotypisch. Es sind meist einjährige krautige Pflanzen meist in schnellfließenden Gewässern.
Putranjivaceae: Mit drei Gattungen und 210 tropischen Arten. Es sind immergrüne Bäume oder Sträucher.
Quiinaceae: Mit vier Gattungen und 55 Arten, in der Neotropis. Es sind meist immergrüne Bäume.
Rafflesiaceae: Mit drei Gattungen und 20 parasitischen Arten, in Südostasien. Mit der Pflanzenart Rafflesia arnoldii, die die größte Blüte der Welt hat.
Rhizophoraceae: Mit drei Tribus, 16 Gattungen und 149 Arten, mit pantropischer Verbreitung. Es sind Bäume. Bekannteste Vertreter sind die Mangrovenbäume der Tribus Rhizophoreae.
Weidengewächse (Salicaceae): Mit 55 Gattungen und 1010 Arten. Es sind Bäume bis Sträucher.
Trigoniaceae: Mit fünf Gattungen und 28 tropischen Arten. Es sind immergrüne Bäume oder Lianen.
Turneraceae: Mit zehn Gattungen und 205 Arten, in Amerika und Afrika. Es sind krautige bis verhohlzende Pflanzen.
Veilchengewächse (Violaceae): Mit 20 Gattungen und 800 Arten. Es sind krautige bis verholzende Pflanzen. Wichtigste Gattung ist:
Veilchen (Viola).
Nicht in eine Familie eingeordnet ist die Gattung:
Bhesa: Mit fünf Arten in Südostasien. Es sind immergrüne Bäume.

Phylogenetik
Als nächstverwandt gelten die die Spindelbaumartigen, deren Schwestertaxon die Malpighienartigen sind, sowie die Sauerkleeartigen:



Nachweise / Weblinks
Die Ordnung bei der
http://www.mobot.org/MOBOT/Research/APweb/orders/malpighialesweb.htm#Malpighiales

APWebsite (engl.)
http://www.mobot.org/MOBOT/Research/APweb/welcome.html

Steckbrief des Botanischen Gartens Tübingen
http://www.botgarden.uni-tuebingen.de/tiki-index.php?page=Malpighiales

Commons: Malpighienartige � Bilder, Videos und Audiodateien
http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Malpighiales?uselang=de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer