Free counter and web stats

25.01.2009

PETA bittet KaDeWe um Begnadigung eines 80 Jahre alten Hummers

PETA bittet KaDeWe um Begnadigung eines 80 Jahre alten Hummers
Hummer „Egon“ soll seinen Lebensabend im Meer verbringen dürfen
Stand: 13. Januar 2009
Kontakt: Dr. Tanja Breining, Tel. 07156-1782830

Berlin – Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. hat am Montag das Kaufhaus des Westens angeschrieben und den Geschäftsführer, Patrice Wagner, darum gebeten, einen alten Hummer zu begnadigen. Der nach Angaben des KaDeWes 60-80 Jahre alte Hummer wartet derzeit in einem kleinen Becken auf seinen Tod durch Lebendkochen. Die Organisation ist der Meinung, dass ein Hummer, der durchschnittlich etwa 100 Jahre alt wird, seinen Lebensabend im Meer genießen dürfen sollte. PETA wird ihn dann ins Meer zurück bringen.

Dieses Glück hatte auch „George“, der inzwischen berühmte, 140 Jahre alte Hummer in New York. Dieser war in einem Becken des New Yorker Restaurants "City Crab and Seafood" zur Schau gestellt worden. Peta konnte die Restaurantbetreiber davon überzeugen, dass der Hummer auf seine alten Tage nicht in den Kochtopf, sondern in sein natürliches Element gehört.

„Auch Egon soll dieses Glück haben und seinen Ruhestand in Freiheit genießen dürfen. Wer 80 Jahre lang im freien Ozean gelebt und überlebt hat,
verdient Respekt, Achtung und Freiheit“, so Dr. Tanja Breining, Meeresbiologin bei PETA Deutschland e.V.

Sollte das KaDeWe Egon nicht freigeben wollen, droht ihm laut Angaben des Verkäufers ein Tod durch Lebendkochen, vermutlich schon nächstes Wochenende. „Nach mehreren Minuten ist er dann tot“, so der Verkäufer. Auf PETAs Video ist zu sehen, dass Hummer tatsächlich erst nach 2-3 Minuten in kochendem Wasser wirklich tot sind, vorausgesetzt ein Fachmann übernimmt das Kochen, in Privathaushalten dauert die Qual vermutlich noch länger.

Hummer sind faszinierende Tiere, sie haben blaues Blut, kauen mit dem Magen und werden so alt wie Elefanten. Die nachtaktiven Einzelgänger leben in Höhlen und unter Steinen in Wassertiefen von bis zu mehr als 50 Metern. Die meisten Hummer sind "Rechtshänder" (die rechte Schere ist kräftiger und dient dem Beutefang sowie der Verteidigung. Mit der linken Schere zerkleinern sie die Nahrung), bei "Linkshändern" ist das andersrum. Bei einer Größe von maximal 70 cm erreichen sie ein Gewicht von 9 Kilogramm. Die Weibchen werden erst mit 6 Jahren geschlechtsreif und laichen alle 2 Jahre. Sie tragen bis zu 100.000 Eier neun Monate an ihrem Schwanzteil mit sich herum. Die Larven sind frei schwimmend. Junge Tiere häuten sich bis zu neun Mal pro Jahr, ältere Tiere nur noch alle zwei Jahre.

Das Video, sowie weitere Informationen über PETA und Hummer finden Sie auf http://www.Freiheit-fuer-Hummer.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer