Free counter and web stats

12.01.2009

Vorträge

Vorträge
Haie sind tatsächlich völlig anders, als es uns die Medien immer wieder einimpfen. Im Gegensatz zu diesem Killerimage sind die meisten Haie dem Menschen gegenüber scheue, fast schon ängstliche Tiere, und die Gefahr durch einen Hai verletzt zu werden, ist statistisch fast nicht nachweisbar.
Aber die Angst vor dem Hai ist allgegenwärtig und verhindert wirksam den Schutz der Tiere. Und der ist notwendiger denn je. Rund 200 Millionen Haie werden jährlich getötet – 500.000 jeden Tag – und meist auf unbeschreiblich brutale Art und Weise. Ein drastischer Raubbau an den Hai-Populationen, der nach allen Hochrechnungen noch in unserer Generation zu einem völligen Zusammenbruch des Ökosystems Meer führen wird – mit weitreichenden Folgen für unsere Kinder und Kindeskinder.
All das geschieht unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit – und die Angst vor dem Hai ist eine der Ursachen dafür.

Wir bieten in allen Ländern in denen SP vertreten ist, Multimedia-Vorträge ab ca. 60 Teilnehmern an. Zeit rund 2,5 Stunden. Wer Interessa an einem solchen Abendvortrag hat, wendet sich bitte an das jeweilige Sharkproject-Länderteam. Wir prüfen die Termine und melden uns. Aber bitte um etwas Geduld mit uns, wir sind nur wenige Leute und meist ziemlich ausgebucht. Wir melden uns jedoch in jedem Fall. Notfalls ist der Termin etwas später!

Zur Vorbereitung brauchen wir vorort allerdings etwas Organisation von euch: wir benötigen einen Saal in dem alle Zuhörer Platz finden und es sollte eine Leinwand, ein Beamer, Boxen sowie Mikrophon vorhanden sein. Gerne stellen wir Vorlagen für Plakate und Karten zur Verfügung, damit der Vorverkauf besser läuft!

>>> aktuelle Termine findet man auf den jeweiligen Länderseiten!

Für Grundschulen gibt es übrigens eigene Schulvortragende, die kostenlos oder gegen Spende an Schulen kommen sowie unsere kostenlose Schul-DVD, die Lehrer bei uns anfordern können!

Vortrag: "12 Monate unter Weißen Haien."
Ein rund zweistündiger Multimediavortrag über ein aktuelles Wissenschaftsabenteuer.

Das Sharkproject U-Boot SOVII

September 2006 startete die internationale Haischutzorganisation SHARKPROJECT mit einem Forschungs-U-Boot in Südafrika. Das Ziel der einjährigen Expedition war es mehr über eines der faszinierendsten Tiere der Welt zu erfahren. Der Weiße Hai steht mit Mittelpunkt der Forschungsarbeit, die gemeinsam mit der südafrikanischen Naturschutzbehörde MCM durchgeführt wurde und an der bis zu 11 internationale Wissenschaftler beteiligt sind.
Der Weiße Hai ist eines der bekanntesten Tiere der Welt (95% der Deutschen über 12 Jahre kennen diesen Hai) und gleichzeitig eines der unbekanntesten Tiere der Welt. Wir wissen so gut wie nichts über sein Sozialverhalten, sein Verhalten gegenüber Menschen, Geburt oder Paarung. Trotz dieser rudimentären Kenntnisse oder vielleicht deshalb ist der Weiße Hai auch eines der gefürchtesten Tiere der Welt. Er steht für die meisten Menschen als Synonym für Haie. Sein Menschenfresserimage prägt nicht erst seit dem Film „JAWS“ von Stephen Spielberg, das Image einer ganzen Tiergruppe.
Der Multimediavortrag präsentiert die ersten Ergebnisse der Forschungsarbeiten, die bereits ein völlig neues Bild des Tieres aufzeigen. Gezeigt werden über 40 Filmausschnitte und über 200 Bilder, die z.T. noch nie gezeigt wurden. Das alles eingepackt in einen spannenden Multimedia-Vortrag, der keine Langeweile aufkommen lässt.

2,5 Stunden, die sich lohnen und eine gelegenheit Einblick in die Welt der Weissen Haie zu bekommen, die so bald nicht wieder kommt.

Unterstützt wird die Vortragstour international von:
Lapp Kabel, Genter Verlag, Mares, Bauer Kompressoren, Meereszentrum Fehrmarn, Arnold Maschinenbau GmbH, Boleng Adventures

Vortrag "Räuber, Monster, Menschenfresser - Die Unwahrheiten über Haie!"
Neue Erkenntnisse über das Tier Hai.

Was ist dran am Killerimage des Hais? Ist er wirklich gefährlich für den Menschen? Woher kommt unsere Angst vor diesem Tier? Wie sind Haie wirklich?

Der Multimediavortrag „RÄUBER, MONSTER, MENSCHENFRESSER“ gibt umfassende Antworten auf diese Fragen. In über 60 Filmsequenzen und über 350 Bildern werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso präsentiert wie spannende Erlebnisse bei der Arbeit mit Haien. Der „rote Faden“ des Multimedia-Vortrages sind die Haiunfälle, die alljährlich die Seiten der Sensationspresse füllen. Der Vortrag zeigt die Hintergründe, erklärt die Ursachen und zeigt Wege, wie Schwimmer, Taucher und Surfer, Risiken vermeiden können. Referent ist Gerhard Wegner, Präsident der internationalen Haischutzorganisation SHARKPROJECT e.V. und Mitautor der Fachbücher „Haiunfälle“ und ganz neu „Räuber, Monster, Menschenfresser“ beide erschienen im Kosmos-Verlag, Stuttgart.

Der Vortrag geht über 2,5 spannende Stunden und zeigt ein neues, faszinierendes Bild des Tieres Hai.http://www.sharkproject.org

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer