Free counter and web stats

18.02.2009

Einkauf - Augen auf!

Einkauf - Augen auf!

EWG-Nummern prüfen

Auf allen Lebensmitteln tierischer Herkunft finden Sie eine EWG-Nummer. Mit Hilfe dieser Nummer kann der Verbraucher prüfen, woher das Produkt stammt, und wer es verarbeitet hat.

Die EWG-Nummer besteht aus der Länderkennung (z.B. HU = Ungarn,



(F = Frankreich, BE = Belgien) und einer Betriebsnummer. Manchmal findet sich noch der Zusatz EG oder EWG, der anzeigt, dass das Produkt aus der Europäischen Wirtschafts- gemeinschaft stammt, oder ein Kürzel, das für das Bundes- land steht, in dem es produziert wurde.

Sie finden die EWG-Nummer meist in der Nähe des Mindesthaltbarkeits- datums. Sie besteht aus einem Oval mit einer Buchstaben- und Zahlenfolge. Oben sehen Sie ein Beispiel für Fleisch aus Ungarn ("HU-129-EK"). HU bezeichnet das Land, aus dem das Fleisch stammt - in diesem Fall Ungarn. 129 steht für den Betrieb, hier Merian-Szervíz, einem Stopfleberproduzenten. EK steht für Kühl- oder Gefrierhäuser.



Die französischen EWG- Nummern sind etwas anders aufgebaut als z.B. die deutschen. Viele Informa- tionen sind als Nummern kodiert. In unserem Beispiel steht das F für die Länderkennung Frankreich, die erste Ziffer (67) für das Département (Départments entsprechen etwa unseren Bundesländer). Die zweite Ziffer (447) für die Gemeinde aus der das Fleisch stammt und die dritte Ziffer (05) ist die Ordnungs- nummer des produzierenden Unternehmens in der Gemeinde (z.B. Schlachthof). Sie steht für die Firma Castaing, ein großer Stopfleberproduzent. CEE steht auch hier für die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft.

Schwarze Liste
VIER PFOTEN hat eine Liste der EWG-Nummern zusammengestellt, hinter denen sich Stopfleberprodu- zenten und -händler verbergen. In der linken Spalte der Liste finden Sie die EWG-Nummern. Sie stehen für die wichtigsten Unternehmen der ungarischen und französischen Stopfleberproduktion und damit für die Hauptprofiteure dieses Tierleids. Gleichen Sie diese Nummern mit den Nummern auf dem Fleisch in Ihrem Supermarkt ab. Sind sie identisch, kaufen Sie das Fleisch nicht. Sprechen Sie das Personal darauf an, dass es sich bei dem Fleisch um ein Produkt aus Stopfmast handeln könnte.




http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?idfile=3561
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1224&idcontent=2169&language=1
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1224&idcontent=2466&language=1
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1224&idcontent=2482&language=1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer