Free counter and web stats

09.02.2009

Offener Brief an die religiösen Internetuser !

Offener Brief an die religiösen Internetuser !


Liebe Mitbürger, sehr geehrte Damen und Herren !

Die Entscheidung von Paps Benedikt XVI, die Exkommunikatin von vier Bischöffen der Bruderschaft Sankt Pius X, aufzuheben, hat in den letzten Tagen und Wochen zu einer breiten öffentlichen Diskussion geführt, in der sich neben vielen anderen
katholischen Bischöfen und Theologen auch Politiker, gläubige Webmaster und
Journalisten zu Wort gemeldet haben. Viele Katholiken sind in der Sorge, ob das
Zweite Vatikanische Konzil in unserer Kirche weiterhin ohne Abstreiche gilt und
ob dessen Anerkennung auch von den traditionalistischen Bischöffen gefordert wird.

Für besonderes vermehrten Wiederspruch hat zum einegesorgt, dass Bischof Williamson,
einer der vier Bischöfe, die Ermordung von sechs Millionen Juden durch die
Nationalsozialistien und die Existenz von Gaskammern in den NS-Lagern bestritten hat.
Zum anderen hat aber auch die Tatsache für weltweiten Wiederspruch gesorgt, das die
Pius X Bruderschaft den Propheten Mohamet als Kinderschänder hin gestellt hat. Vor
allem bei unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern jüdischen und muslimischen Glaubens
wurde die Befürchtung wach, die katholische Kirche weise die Leugnung des Holocaust
nicht energisch genug zurück, weshalb sich zum einen der Vatikanstaat sich nochmal
ausdrücklich entschuldigt und wir uns an dieser Stelle als gläubige katholische
Christen zu Wort gemeldet haben.


Klar stellen möchten wir allerdings ausdrücklich, das dies hier eine private
Initiative ist und wir somit leider nicht im Namen des Vatikanstaates oder im Namen
unseres verehrten heiligen Vaters, Papst Benedikt XVI sprechen können, dürfen oder
möchten. Dies hier ist unsere Meinung und unser privater Blog.


Von Papst Benedikt XVI. wurde einheilig eine eindeutige und unmissverständliche Klarstellung gefordert.

Am Mittwoch 4. Februar 2009 hat der Vatikan eine umfassende Erklährung abgegeben. Der Vatikan stellte darin klar:

1. Wenngleich die vier Bischöfe "von der Exkommunikation gelöscht sind, besitzen sie
keine kanonische Funktion in der Kirche und können nicht erlaubt ein Amt in der
Kirche ausüben". Sie bleiben also von allen Ämtern der hatholischen Kirche
suspendiert.

2. "Für eine künftige Anerkennung der Bruderschaft Sankt Pius X, ist die volle
Anerkennung des Zweiten Vatikanischen Konzils und des Lehramts der Päpste Johannes
XXIII., Paul VI., Johannes Paul I., Johannes Paul II., und Benedikt XVI.
unverzichtbare Voraussetzung."

3. "Die Positionen von Bischof Williamson über die Schoah sind absolut inakzeptabel
und werden vom Heiligen Vater entschieden zurückgewiesen (...). Um eine Zulassung zu
bischöflichen Funktion in der Kirche zu erhalten, muss sich auch Bischof Williamson
absolut unmissverständlich und öffentlich von seinen Aussagen zur Schoah
distanzieren. Sie waren dem Heiligen Vater im Augenblick der Rücknahme der
Exkommunikation nicht bekannt."

Wir sind froh und dankbar für diese Klarstellung und hoffen, das sie zur
Wiederherstellung des Ansehens der katholischen Kirche und des Papstes beiträgt.


Und wir fürgen hinzu: Für uns als Christen ist es selbstverständlich, dass das Zweite Vatikanische Konzil für die Weiterentwicklung
der Kirche von hohem Maßstab und Richtschnur ist und bleibt. Und es ist ebenso
selbstverständlich, dass in der Kirche nicht geduldet werden kann, das eines Ihrer
Mitglieder den Holocaust leugnet und die jüdische Konfezion, den Vatikanstaat oder
den Islam mit Dreck besudelt. Beides haben wir alle unmittelbar nach Bekanntwerden
der Vorgänge öffentlich bekundet und möchten uns dafür aufrichtig entschuldigen:



Wir bekennen Gott dem Allmächtigen,
der seligen, allzeit reinen Jungfrau Maria,
dem heiligem Erzengel Michael,
dem heiligem Johannes dem Täufer,
den heiligen Aposteln Petrus und Paulus,
allen Heiligen, und Euch, Brüdern:

Wir haben gesündigt in Gedanken, Worten und Werken,
durch unsere Schuld, durch unsere Schuld, durch unsere übergroße Schuld.
Darum bitte wir
die selige, allzeit reine Jungfrau Maria,
den heiligem Erzengel Michael,
den heiligem Johannes den Täufer,
die heiligen Apostel Petrus und Paulus,
alle Heiligen
und Euch, Brüder,
für uns zu beten
bei Gott, unserem Herrn.
Amen.




Confiteor Deo omnipotenti,
beatae Mariae semper Virgini,
beato Michaeli Archangelo,
beato Joanni Baptistae,
sanctis Apostolis Petro et Paulo,
omnibus Sanctis,
et vobis, fratres:
quia peccavi nimis
cogitatione, verbo et opere:
mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa.
Ideo precor
beatam Mariam semper Virginem,
beatum Michaelem Archangelum,
beatum Joannem Baptistam,
sanctos Apostolos Petrum et Paulum,
omnes Sanctos,
et vos, fratres:
orare pro me
ad Dominum, Deum nostrum.
Amen.


Wir bitten Sie, liebe Mitbürger, und Sie, sehr geehrte Leiterinnen und Leiter von
Einrichtungen, diesen Brief zur Kennzniss zu nehmen und unsere Entschuldigung an zu
nehmen.


Mit hertzlichen Grüßen und Segenswünschen

Ihre engagierten
katholischen Christen
aus Hannover

goethe30169 -AT- googlemail.com
http://www.goethe30169.eu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer