Free counter and web stats

18.02.2009

Sina Walden

Sina Walden
Sina Walden (* in Moskau) ist eine deutsche Fernseh- und Buchautorin, Übersetzerin sowie engagierte Tierrechtsaktivistin. Die Tochter des deutschen Schriftstellers sowie Gründers und Leiters der Galerie "Der Sturm" Herwarth Walden lebt in München und Italien.

Inhaltsverzeichnis
1 Leben und Werk
2 Bücher
2.1 Eigenes
2.2 Übersetzungen
3 Texte von Sina Walden im Internet (Auswahl)
4 Anmerkungen

Leben und Werk
Nach dem Abschluss ihres Jurastudiums (in Heidelberg und Berlin) hat sie als freie Sachbuch- und Fernsehautorin (unter anderem "Ehen vor Gericht", "Das Fernsehgericht tagt", Alles Gute, Köhler, "Körpersprache") gearbeitet. Für Ehen vor Gericht wurde sie im Jahr 1973 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Seit 1983 engagiert sie sich vor allem in Bürgerinitiativen und Basisgruppen für Tierrechte, indem sie zum Thema Tierrecht und einschlägigen Einzelfragen zahlreiche Artikel, Essays, Buchrezensionen, Fernsehauftritte und Vorträge bestreitet.

Breite Bekanntheit erlangte Walden durch ihr 1984 gemeinsam mit Gisela Bulla verfasstes Buch "Endzeit für Tiere. Ein Aufruf zu ihrer Befreiung", das im deutschsprachigen Raum den geistigen Wandel von der Tierschutz- zur Tierrechtsbewegung vorbereitet bzw. eingeleitet hat.

"Endzeit für Tiere" und Waldens persönliche Freundschaft mit dem Schriftsteller Hans Wollschläger waren Anlass für dessen ebenso fundierten wie engagierten Tierschutz-Essay "Tiere sehen dich an" oder das Potential Mengele, der sich gegen den gewissenlosen Umgang mit Nutz- und Versuchstieren engagiert.

Bücher

Eigenes
Literatur von und über Sina Walden im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
Alles Gute, Köhler. Drehbuch (1973).

Übersetzungen
Emilio Sanna: "Verrückt hinter Gittern". Von den Leiden der Zootiere (1992).
Emilio Sanna: Affenliebe - Affenschande. Wie wir die Tiere zu Irren hinter Gittern machen. Mit einem Vorwort von Sina Walden (1987).

Texte von Sina Walden im Internet
Sina Walden: Tierschutz zum Tierrecht: Die Geschichte einer Bewegung (Emma (Zeitschrift) November/Dezember 2002).
Sina Walden: Die Tierrechtsbewegung - work in progress.
Sina Walden: Der verbotene Vergleich.
Sina Walden: Die bösen Veganer.
Sina Walden: Das Leben der Tiere.
Sina Walden: Regressive Obszönität.
Sina Walden: Menschenrechte für Menschenaffen - nur in Neuseeland?
Sina Walden: Tiere im Krieg. Eine Elegie.
Sina Walden: "Die Rede ist von Tieren." Ein Nachruf auf Hans Wollschläger. Anima. Zeitschrift für Tierrechte. Nr.2. Sommer 2007. S.6f.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen




Shop Kontakt Newsletter Linkliste Tierfreunde Nord Forum/Community -Tierheim ! Literatur-Tipps Himmlisch-gut.de Tiertafel Global 2000: Die Gebirge Europas + Das Mittelmeerbecken + Die Seen des grossen afrikanischen Grabenbruchs + Die Akaziensavanne Ostafrikas + Das Kongobecken + Die Kappellen + Die Wälder Madagaskars + Die Regenwälder der Malediven, Lakkadiven und Chagos-Inseln + Die Savannen und Grasländer des Terai-Duar + Die Wälder der Sundarbans + Die Sumpfwälder Borneos + Die Daurische Steppe + Die Sibirische Taiga + Das Bering-Meer + Die Wüste im Nordwesten Australiens + Das Great Barrier Reef + Die Wälder Neukaledoniens + Die Wälder der Haweii-Inseln + Die Osterinseln + Die Galapagos-Inseln + Die Prärien Nordamerikas + Die Chihuahua-Wüste + Die grossen Antillen: Kuba + Die Los-Llanos-Savanne in Kolumbien und Venezuela + Das Amazunasbecken + Die Patagonische Steppe + Die antarktische Halbinsel und das Wedell-Meer